Pencak Silat Verband Schweiz

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Viviane Knigge und ihr Pencak Silat

In der Reihe der Schüler und Schülerinnen, welche bei Haka zum Silat gefunden haben und im Ausland mit einer eigenen Schule den Weg des Silat weitergingen, möchte ich nun nach Jean Mutamba, der in Rumonge eine Schule mit Hakas Namen gründete, Viviane Knigge mit ihrer Schule im südlichen Spanien vorstellen.

Viviane wurde bereits als neunjähriges Mädchen durch ihren Vater, welcher seinerseits Schüler bei Haka war, auf Pencak Silat aufmerksam und lernte von diesem erste Tricks. Das war 1972.

Ab 1980 war Viviane regelmässige Schülerin bei Haka und erreichte bereits 1985 den 1. Dan, dies zum Gedenken an ihren verstorbenen Vater. Von da an begann sie, Pencak Silat als Lebensphilosophie zu begreifen. Viviane war die erste Frau, welche bei Haka den schwarzen Gürtel trug, und sie war auch die erste Frau, die eine eigene Schule nur für Frauen eröffnete, das war 1986. Die Schule trägt auch heute noch den malaiischen Namen Matahari, was soviel heisst wie Sonne mit all ihren Strahlen und da in ihrer Schule verschiedene Stile Platz finden, ist dies ein sehr treffender Name.


Viviane Knigge hat sich über die Jahre intensiv mit Selbstverteidigung befasst und Weiterbildungen im nahen und ferneren Ausland besucht, andere Silat Stile, wie Gayung Fatani, Perpi Mataran gelernt und schliesslich den Titel „Trainer Assistent“ der Schule Pencak Silat Bonkot Harimau, Austria, erhalten.

In den Jahren bis Viviane nach Spanien migrierte, nahm sie erfolgreich an vielen Turnieren teil, erhielt den 2. Dan und unterrichtete zusammen mit Nicole Ehrat unzählige Frauen in SV-Kursen.

1999 fiel die Entscheidung nach Málaga, Spanien, zu gehen, um dort ihre Schule weiter zu führen. Seit 2003 trägt sie den 4. Dan.

2012 konnte Viviane ihre allererste Schülerin in Spanien zusammen mit Pendekar Madya Haka Tahir mit dem 2. Dan auszeichnen. Die Schule ist somit auf gutem Kurs.

Heute erteilt Viviane Privatunterricht in Pencak Silat, leitet SV-Gruppen und hat

ihr Angebot durch Salsa-Aerobic erweitert.

„Das Unterrichten von PS ist für mich ein ganz wichtiger Aspekt in meinem Leben. Das immer und immer wieder Neubeginnen mit jeder Schülerin ist für mich jedes Mal eine neue Herausforderung. Zu sehen, wie Menschen mit dieser Kampfkunst ihr privates Leben zu meistern lernen ist für mich die grösste Bestätigung. Mit jeder neuen Schülerin lerne ich wieder Neues dazu, ein immer weitergehender Prozess, der nie zu Ende zu gehen scheint, was auch gut ist, dass es so ist……“

(Zitat Viviane)

 

markus fischer