Pencak Silat Verband Schweiz

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Die weiten Spuren des Haka Tahir, Jean Mutamba

Pencak Silat begegnet man nicht auf der gesamten Erde, doch kann man auf Hakas Wirken in Afrika stossen, dies in Burundi.

In den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts trainierten in Hakas Schule verschiedene Schüler, welche später das Gelernte mit in die Ferne nahmen. Nach Spanien zog es Viviane Knigge, nach Italien Antonio Casale und nach Afrika Jean Mutamba. Sie alle gründeten dort eigene Schulen.

Jean Mutamba kam als Agronom und im Dienste des DEZA nach Burundi, wo er 1989 in Rumonge auf seiner Parzelle eine Karateschule mit dem Namen HAKA TAHIR KARATE CLUB gründete. Zweimal wöchentlich findet dort ein Training statt. (Hier Bilder aus der Schule).

Die Schüler Mutambas sind sehr ambitioniert und an internationalen Karate-Meisterschaften anzutreffen, Pencak Silat wird in Afrika kaum praktiziert, doch Shotokan Karate sehr wohl. Ramadhai, ein mehrfach ausgezeichneter Schüler Mutambas, ist mittlerweile internationaler Kampfrichter.

Jean Mutamba hat seinen Wohnsitz in der Schweiz er beabsichtigt bei einem nächsten Aufenthalt Hakas Schule zu besuchen.

 

mf/2014